+*-->Guatemala<--*+

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   meine Fotos 2
   meine Fotos
   meine Familie
   Elsa Guatemala
   Rahel Guatemala



https://myblog.de/leaguate

Gratis bloggen bei
myblog.de





letzter Blogeintrag

Halloechen ihr Lieben
So , das ist jetzt wirklich der allerletzte Blogeintag. In 1 1/2 Wochen werde ich euch ja schon wieder sehen. Ja ja, wie doch die Zeit vergeht... . Ihr koennt mir aber bis naechsten Mittwoch noch gerne Gaestebucheitraege oder E-Mails schreiben !!!
Ich war ja letztes Wochenende auf dem letzten Camp und das war echt schoen. Gut, war natuerlich bloed, dass es an meinem Geburtstag war, aber die Gruppe war echt gut, die Gegend schoen, das Wetter super und das Programm o.k.. An meinem Geburtstag war nichts besonderes, ein paar Leute haben mich angerufen und nachts wurde mir alles Gute gewunschen. Montag sind wir dann in eine Tropfsteinhoehle und nach Coban. Das Camp ging ja von Samstag bis Dienstag und weil Coban nicht gerade so nah ist, war ich dann am Dienstag so ca. 12 Stunden unterwegs (7 davon in einer camioneta).
Jetzt gehe ich gerade die letzten Male in die Schule und wuerde am liebsten noch bis zum letzten Tag gehen, aber ich glaube dann schaff ichs mit meinem Gepaeck nicht. Dieses Wochenende werden mir meine 2 Familien dann jeweils an einem Tag den Abschied ud Geburtstag feiern und am Donnerstag fahre ich dann schon mit meinem Vater in die Hauptstadt. Mein Flugzeug fliegt dann abends los und Sonntag , 11.06 lande ich hoffentlich planmaessig um ca. 18.30 in Frankfurt. Ich freu mich schon unglaublich drauf euch wiederzusehen obwohl ich auch unglaublich traurig bin das alles hier hinter mir zu lassen.
Das wars auch schon, wir sehen uns ja auch bald.
Machts ganz gut, schoene Ferien an alle die welche haben und passt auf euch auf.
Bis bald, eure Lea
P.s.: Vielen vielen Dank an alle die an meinem Geburtstag an mich gedacht haben und danke fuer alle Mails.
2.6.06 02:08


Wichtig

Achso noch was. Das klingt jetzt vielleicht egoistisch oder so, aber ich wollte euch nur kurz sagen, falls ihr mir Geburtstagskarten oder noch einen Brief schreiben wollt, dann solltet ihr es diese Woche noch machen oder gar nicht mehr. Die Post braucht grad immer so lange, sonst bin ich schon vor den Briefen wieder in Deutschland. Uebrigends morgen in genau einem Monat werde ich von hier losfliegen, was aber nicht heist dass es isch nicht mehr lohnt mir E-Mails oder Gaestebucheintraege zu schreiben. Da freu ich mich immer noch riesig drueber. Also falls ihr mir noch schreibt, bitte an folgende adresse:

Mauricio Velasquez
13 av. 5-43, zona 4
san Marcos, san Marcos
Guatemala

Und falls ihr mich an meinem Geburtstag anrufen solltet bitte unter der 54069393. das ist mein Handy, mit billigvorwahlen muesste e saber trotzdem gleich billig sein.
Aber vielleicht schreib ich ja vorher noch mal.

Also geniesst noch die letzten 4 ruhigen Wochen ohne mich…
9.5.06 23:47


mal wieder was neues

Halloechen an alle
Tja inzwischen ist mal wieder einiges passiert. Fange ich mal bei der feria von San Marcoso an. Die war am 25.04. Angefagen hat sie aber schon am Samstag mit einem desfile. D.h. dass alle Schulen aus San Marcos wie bei einem Karnevalumzug durch die Strassen gezogen sind. Das waren aber natuerlich ganz schoen viele und deshalb ging das ganze auch mehr als 2 Stunden. Ich bin da mit meiner Mutter und Schwester hingegangen und anschliesend haben wir uns zum Mittagessen mit meiner Tante und cousinen getroffen. Nach dem Mittagessen kam dann auch der Anruf von Rahel (aus Mazate (wer es immernoch nicht weiss:-)), dass sie inzwischen in San Marcos angekommen war. Dann hab ich sie also abgeholt und wir waren nachmittags dann noch auf der feria (ach so, das ist so was wie ein Stadtgeburtstag, jede eigene Stadt hat ja seinen Schutzpatron (bei mir ist es San Marcos) der dann eben mit einer grossen Kirmess und so gefeiert wird). Sonntag sind wir dann mit meiner Gastmutter und schwester ins Schwimmbad (eiskaltes Wasser, keine wirklich warme Luft…) und nachmittags nochmal auf die feria. Montag sind wir mit meiner Mutter zu so aguas calientes, wo ich auch noch nie war. Das ist ein ort wo aus dem Berg warmes Wasser komt, dass aber auch gar nicht nach Schwefel stinkt und so, also echt angenehm. Nachmittags dann ein bisschen San Pedro kennengelernt und abends wollten wir eigentich auf ein Konzert einer sehr beruehmten Musikgruppe hier in Guatemala, aber genau passend fing es abends total stark an zu regnen, sodas auch das Licht ausfiel. Wir also in meinem zimmer gesessen und bei Kerzenschein gedoest oder Tagebuch geschrieben. Um 10 Uhr abends war dann klar dass da nichts mehr laeft. Bei stomausfall ist ja auch nie jemand auf der Strasse und viele Taxis gibts auch nicht. Auch ja, das Licht kam so um ca. 3 uhr morgends wieder. Dienstag sind wir dann morgends mit in den Gottesdienst, der wegen dem Patron San Marcos gefeiert wurde.
Mittwoch hiess es dann fuer Rahel schon wieder Abschied nehmen, aber nur von meiner familie, denn ich bin mit ihr gefahren. Eigentlich wollten wir naemlich das Wochenende nach Antigua. Rahel hatte sich dann aber natuerlich hier im kalten San Marcos gleich eine Erkaeltung geholt und so war es bis Freitag nicht klar ob wir fahren oder nicht. Die Entscheidung wurde uns dann aber Dank mir abgenommen. Am Freitag hatte ich naemlich total Bauch und Kopfweh, ausserdem Brechreiz und fieber. Nachmittags dann also mit Rahels Eltern, ihr und mir zum Arzt. Bei mir hiess es dann nach einer kurzen Untersuchung und Bauchabtasten: Parasiten. Na toll. Wir also gleich danach zu einer Apoteke gefahren und fuer mich Tabletten zu kaufen und auch fuer rahel Erkaeltungszeug. Und dann haben wir auf der Strasse noch schnell zwei DVDs gekauft fuer die langweile… .
So hab ich also ein paar Tage bei rahel krank verbracht.
Donnerstag sind wir dann aber doch noch mit Cristine, einer Deutschen die in Escuintla wohnt, nach Antigua. Das ist ja echt eine superschoene Stadt. Gut, ein bisschen viele touristen, da ist man schon gar nichts besonderes mehr :-)… . Es ist total ruhig dort, gibt viele Cafes und Bars und schoen bunte Maerkte.
Sonntag gings dann wieder zurueck nach Mazate und weils schon so spaet war, bin ich dort noch die Nacht geblieben. Am naechsten Tag hab ich dann noch geholfen ein Huhn zu rupfen und hab bei 2en nochmal geschaut wie man sie zerlegt. Schon sehr witzig die ganzen Gedaerme. Bei einem war sogar noch ein Ei drin. Dann gigs auch schon wieder :-) nach San Marcos zurueck. Jetzt sitze ich also wieder hier ih der kaelte:-) und gehe brav zur Schule, naja, gleich morgen wieder nicht, weil da Muttertag ist und wir Schulfrei haben.
Gut gut Leute, ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt, machts ganz gut, lasst was von euch hoeren.
Eure Lea
9.5.06 23:46


Frohe Ostern

Hallo an alle
Ich wollte euch nur schnell noch FROHE OSTERN wuenschen. Bei mir war ja Ostern dieses Jahr ja auch nicht so prickeld. Also Osterhasen und Ostereier gibt es hier nicht und ansonsten hatte ich halt eine Woche Schulfrei. Was hier viel gemacht ist, sind Prozesionen (in jeder Stadt an jedem Abend) teilweise auch mit wunderschoenen Blumenteppichen und hier ersetzt das pan (Brot) so ein bisschen die Ostersachen. In der Zeit vo Ostern wird Brot entweder selbstgemacht, irgendwohin geschickt um es machen zu lassen oder eben gekauft. Dann spaeter geht man dann zu Freunden und Verwandten und verschenkt das Brot (wobei das Brot hier ja sowieso ganz anders ist, aber egal ich freue mich ja uebrigends voll drauf mal wieder Vollkornbrot zu essen). Ansonsten wie gesagt kein grosses Osterfeeling. Viele Leute nutzen diese Woche eben auch zum reisen aus und deshalb sind die Straende Guatemalas in dieser Zeit voellig ueberfuellt. Ich wollte eigentlich mit Freunden verreisen, aber es ist in dieser Wochen einfach nicht so agenehm. Ueberfuellte Busse, teurere und ueberfuellte Hotels und mehr Diebstahl und Gewalt. Deshalb bin ich also am Dienstag mal wieder zur Rahel gefahren und bleibe noch bis morgen. Christine aus Deutschland/Esquintla ist auch hier. So haben wir uns eben hier ein paar superchillige ruhige Tage gemacht (bei 30 Grad Hitze im Schatten kann man eh nicht so viel mehr machen...).
Also dann, ich erinnere euch noch mal ans Gaestebuch und wuensche allen die noch Ferien haben, erholsame Ferien.
In diesem Sinne machts ganz gut und bis bald
Eure Lea

17.4.06 02:56


Belice und so

Also Leute, die letzte Zeit war ja mal wieder einiges los. Eigentlich wollte ich ja auch mal ueber Probleme schreiben, aber in der letzten Zeit war wieder so viel schoenes los, das hat jetzt erztmal Vorrang.
Ich muss erst mal mit dem Wochenende 25, 26 anfangen. Da bin ich naemlich mit (erwachsenen) Freunden an einen nahegelegenen (2-3Std.) Strand gefahren. Da wir dieses Mal kein Auto hatten, waren diese engen vollen Busse bei dieser Hitze nicht gerade so der Renner, aber gut, etwas spaeter konnten wir uns ja dann im Wasser abkuehlen. Dort angekommen, also Fisch gegessen, "geschwommen" (die Wellen sind ziemlich hoch, sodass man nur ein grosses Stueckchen davor ins Wasser kann und das ist doch sehr flach), Cameron gegessen und dann den Sonnenuntergang angeschaut... der war echt spitze, ich sags euch. Wir sind dann noch ewig am Strand sitzen geblieben bis wir es wegen den Stechmuecken nicht mehr ausgehalten haben. Das war dann aber auch schon zu spaet, Sonntag Abend konnte ich so ca. 50 Stiche an einer Wade, ca. 30 an der anderen Wade, nochdazu, an Fuessen, Oberschenkeln und Armen zaehlen. Echt abartig, so zerstochen war ich noch nie. Dann sind wir zu dem Resteurante wo wir immer hingehen zurueckgelaufen (das alles ist auf eier kleinen Insel, wos so gut wie keine Leute gibt) und haben uns dann in den Haengematten unseren Schlafplatz eingerichtet. Die Nacht hab ich echt schlecht geschlafen, immer nur auf dem Ruecken geht einfach nicht ud noch dazu die freilaufenden Hunde da.... .Am naechsten Tag haben wir uns dann noch den wunderschoenen Sonnenaufgang angeschaut und sind noch mal ins Wasser. Und dabei ist es dann passiert...ich habe mir den Ruecken vollekanne verbrannt... Mittags gings dann mit Bussen (ca. 3 oder 4 mal umsteigen zurueck. Es war eigentlich ein echt schoenes Wochenende, nur eben auch ein sehr schmerzhaftes.
Ach so, am Freitag bin ich noch mit meinem Bruder zu dem seiner Arbeit gefahren und bestimmt 45 min. gelaufen. Mein Bruder ist ja frischgebackener Arzt und musste ein halbes Jahr so ein Praktikum im hintersten Kaff machen. War auch sehr interessant, auch zu sehen wo und wie da ueberhaupt noch Leute leben.
Montag dann normal Schule und am Dienstagmorgen gings dann um 4 Uhr morgends (ihr glaubt nicht wie kalt es hier um 4 Uhr morgends ist !!) mit meinem Gastvater richtung Guate. Auf dem Weg haben wir dann noch Rahel in Mazate (dort haben wir noch kurz gefruehstueckt) eingesammelt und nach Guate. Mein Vater musste geschaeftlich dort hin und wir sind dann mit weil es sich angeboten hatte vir Belice noch nach Guate zu fahren. Dort haben wir dann abends mit Freuden noch ein Geburtstagsueberraschungsabendessen (cooles Wort :-)) gemacht und waren sonst noch im Kino und in so Eikaufscentren. Ach so und noch mit David kegeln wobei ich ein Spiel haushoch (mit 100 Punkten auf Rahel) gewonnen habe (musste ich nur mal kurz erwaehnen:-))
Die Tage waren auch recht schoen in Guate stimmts rahel?! ach so nen Kuchen haben wir auch noch gebacken der wirklich gut gelungen ist und viel Appettit gefunden hat.
Am Donnerstag dann also abends ins AFS-Buero wo dann schonm ganz viele andere AFSer waren und um ca. 9 Uhr abends gigs dann im Bus endlich nach Puerto Barrios los. Von dort aus ging es dann mitten in der Nacht aufs Boot. eine Stunde war das Meer noch recht ruhig, aber dansch... einige haben sich uebergeben, was ja alles erklaeren sollte. Ich habe mich mit Lina oben aufs Boot gehockt und alle moeglichen Lieder dioe wir finden konnten ausgegraben. So gings uns echt gut. Und dann... das Paradies... Ein kleines Inselchen nur fuer uns. Zwar leben da auch ein paar aber wirklich nur ein paar. Vielleicht so 10 Leute oder so?? Wir haben dann nachts im Zelt oder am Strand unter Sternenhimmel geschlafen. Tagsueber geschwommen, geschnorchelt, Fuss und Volleyball gespielt. Das Essen war auch superlecker, es waren jha extra 2 Koechinnen mitgekommen und ueberhaupt so ein paar Leute um uns zu umsorgen. Also alles in allem war es wirklich ein wunderschoener Trip, mit netten Leuten und eben mitten im Paradies. (Einige haben sich echt fette Sonnenbraende geholt, ich aber nicht *aetsch*^weil ich wegen meinem "alten" Sonnenbrand mit T-Shirt ins Wasser bin)

Tja, muss mal wieder Schluss machen, weil ich mal wieder in den Nachmittagsunterricht gehe, sorry an die Leute die mir geschrieben haben und ich nicht antworten kann. Auch so und an die Leute, denen E-Mails zu lang oder umstaendlich sind- ich freue mich auch ueber jeden Gaestebucheintrag!!!
Jetzt sind es nur noch 2 Monate und zerquetschte und ich weiss nicht ob ich lieber heim moechte oder bleiben. Irgendwie beides und diese Situation ist eucht scwierig. Also wie gesagt, lasst was von euch hoeren, machts ganz gut, geniesst die Zeit, eure Lea
6.4.06 23:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung